Alumni der Rahn Education

Weihnachtliches Volleyball Turnier

Sportliche Aktivitäten bieten zahlreiche Vorteile für den Körper und den Geist. Am Samstag konnten die ehemaligen Schüler der Rahn Education am Spreebogen am jährlich stattfindenden weihnachtlichen Volleyball-Turnier teilnehmen. Die Edis Sporthalle in Fürstenwalde bot dabei den richtigen Background, denn immerhin hatten sich nach dem Aufruf vom sportbegeisterten Campusleiter Philipp Schittek in den sozialen Netzwerken viele bei ihm gemeldet. Viel Unterstützung kommt dabei auch aus dem Alumni-Programm der Rahn Education. Alumni pflegen eine tolle Beziehung zwischen der Schule und ihren ehemaligen Schülern, sowie Lehrern und Mitarbeitern, die einst in der Rahn Education zuhause waren. Es birgt viele Möglichkeiten des Zusammentreffens und der Zusammenarbeit. Ein Beispiel ist Familie Arndt. Sie haben sich hier kennengelernt, eine Familie gegründet und ihre Kinder gehen bereits in die Kita und zur Schule in der Rahn Education. Vorteile gibt es also genug, den Kontakt zueinander zu halten. Man fühlt sich wie in einer großen Familie. Das weihnachtliche Volleyball-Turnier hat an Beliebtheit zugenommen, viele ehemalige Schüler sind zu dem sportlichen Wettstreit erschienen. Für den Campusleiter Philipp Schittek ist das Turnier immer eine Herzensangelegenheit, hier sieht man die Schüler alle wieder und kann erfahren, was aus ihnen geworden ist. Viele Lehrer waren an diesem Tag ebenfalls engagiert, denn auch für sie ist es eine willkommene Abwechslung. Sportlehrer und gleichzeitig Turnierleiter Jörg Süssmuth feierte zudem sein 15-jähriges Jubiläum als Lehrer am Rahn Education Campus. 10 Teams gingen an den Start, mit Namen wie die: „Block Busters“, die „Lieblingsschüler“, der „1. FC Jördis” oder „Kurz und schmerzlos. Natürlich gab es auch das „Lehrer Team“, das anfänglich hoch im Kurs stand. Vier Volleyballfelder wurden pausenlos bespielt, um den Pokalsieger zu ermitteln. Für die Teams, die nicht gerade vor dem Netz standen, gab es kurzweilige Zerstreuung. Die Event- und Cateringservice Ansgar Bank hatte sich für das Turnier stark gemacht. Sie sponserte das schöne Angebot für alle Turnierteilnehmer. Der geschmackliche Clou des Tages war zweifelsohne der frisch zubereitete Hotdog. Die spannungsgeladenen Spiele waren voller Freude, hier sollte zwar schon das Sportliche im Vordergrund stehen, aber der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Besonders dann nicht, wenn Slapstick mit im Spiel war.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X