Hochschulpräsenzstelle lädt Abiturienten und Studierende ein

Mit der „Fuckup-Night Studienzweifel“ präsentiert die Hochschulpräsenzstelle Fürstenwalde eine Studieninformations-Veranstaltung der etwas anderen Art. Ziel ist es, junge Menschen zu ermutigen, über ihre Misserfolge und Unsicherheiten im Studium sowie bei der Ausbildungs- und Studiensuche zu sprechen. Die Veranstaltung findet am 18. Januar im Parkclub Fürstenwalde statt.
Das aus der Gründerszene bekannte Format „Fuckup-Night“ stellt Personen und ihre individuellen Geschichten ins Rampenlicht. Dabei stehen Momente des Scheiterns und des Zweifelns im Vordergrund, aber nicht um sich darüber zu ärgern. Sondern viel mehr bietet das Format Raum für einen offenen und unterstützenden Austausch und für ein Gemeinsames voneinander lernen.
Unter dem Schwerpunkt „Studienzweifel“ berichten an diesem Abend Studierende und Auszubildende von ihren persönlichen Rückschlägen, Enttäuschungen und den Momenten, in denen sie ihre Studienrichtung in Frage gestellt haben und welche alternativen Wege sie gegangen sind. Die Veranstaltung bietet nicht nur Einblicke in die individuellen Erfahrungen der Sprecher, sondern auch die Gelegenheit für das Publikum, Fragen zu stellen und sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Durch den offenen Austausch möchte die „Fuckup-Night Studienzweifel“ dazu beitragen, den Druck und die Stigmatisierung rund um das Thema Studienzweifel zu reduzieren und eine unterstützende Gemeinschaft zu fördern.
Im Anschluss an die Vorträge stehen die Expert*innen der Studien- und Berufsberatung den Teilnehmenden für individuelle Fragen und Beratung zur Verfügung.

Einladung
FuckUp-Night Fürstenwalde
18. Januar 19:00 Uhr
Parkclub Fürstenwalde,
Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 10A, 15517 Fürstenwalde/Spree
Freier Eintritt

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anmeldung erforderlich unter: https://eveeno.com/fuewa-studienzweifel

error: Der Inhalt ist geschützt!
X