Ein Beruf mit vielen Interessanten Inhalten

Die LIGA der freien Wohlfahrtspflege – Spitzenverbände im Land Brandenburg starten eine Social-Media-Kampagne für das Berufsbild der Heilerziehungspfleger. Ziel ist es, über möglichst einfache, schnelle und sympathische Kommunikationswege Interesse für die Ausbildung zu wecken. In verschiedenen Videoformaten wird der Blick auf die Ausbildung und den Beruf gelenkt.

Informationen und Schulkontakte gibt es unter www.hep-brandenburg.de In den kommenden vier Wochen werden mit der Kampagne in den sozialen Medien mehrere kleine Filme gezeigt. Heilerziehungspfleger arbeiten in sehr vielfältigen und unterschiedlichen Bereichen. In Wohn-, Tages- und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, in Wohngemeinschaften, in Förderschulen für Kinder und Jugendliche mit Lern- oder geistigen Behinderungen, in Berufsbildungs- und Berufsförderungswerken, in Frühförderstellen, in Einrichtungen der Psychiatrie und Rehabilitationskliniken, in ambulanten sozialen Diensten oder in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. In Brandenburg befinden sich im aktuellen Schuljahr 2023/2024 rund 600 Schüler in der Ausbildung zur zum Heilerziehungspfleger es gibt 16 Schulen, die diese Ausbildung anbieten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X