CoderDojo macht Schule in Fürstenwalde

Programmieren ist kinderleicht. Monatlich treffen sich Kinder in der Stadtbibliothek, um gemeinsam eigene Figuren für Videospiele zu programmieren. Das Interesse am CoderDojo Fürstenwalde wächst mit jedem Treffen. Am 30. November findet der nächste kostenlose Workshop statt. Es gibt so viele Möglichkeiten, etwas zu programmieren“, berichtet Dean Wojtowicz. Der Grundschüler ist einer von rund 30 Kindern, die in diesem Jahr am ersten monatlich stattfindenden CoderDojo in Fürstenwalde teilgenommen haben. Bei dem Programmierworkshop wird Kindern ab 7 Jahren spielerisch der Einstieg in verschiedene Programmiersprachen vermittelt. Sie lernen, mit welchen Befehlen sie ihre Figuren im Videospiel in Bewegung bringen. Ist ein Baustein nicht ganz korrekt platziert, läuft das Männchen schon mal ganz woanders hin oder erreicht das gesetzte Ziel nicht. „Mir gefällt am CoderDojo, dass ich jedes Mal etwas Neues lerne. Zum Beispiel wie ich eine Figur bewege oder sie springen lassen kann“, sagt Rian Lutz, der seit Mai dabei ist. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Bran ist er bei Minecraft und Scratch unterwegs. Weiß einer von ihnen nicht weiter, helfen sie einander. Auch das ist Teil der CoderDojo-Gemeinschaft. „Beim Programmieren lernen die Kinder viele Dinge. Neben Problemlösung, Kreativität, Logik und Lesen geht es auch um Zusammenarbeit. Darin wollen wir sie unterstützen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Technologie vermitteln“, sagt Janine Drews von der Stadtbibliothek Fürstenwalde. Zusammen mit der Präsenzstelle Fürstenwalde und dem Jugendinformations- und Medienzentrum „JIM“ organisiert sie monatlich das CoderDojo, das erstmals im Rahmen des OpenStreetsFestival im April dieses Jahres vorgestellt wurde. Seitdem finden die kostenlosen Programmierworkshops am letzten Donnerstag im Monat in der Stadtbibliothek statt. Im September kam Spieledesignerin Svenja Anhut dazu. Sie bringt Erfahrungen aus der Medienpädagogik mit und hat schon in Potsdam ein CoderDojo angeleitet. Bei den Kindern kommt das kostenlose Programmierangebot gut an. Mit jedem Mal waren es mehr Anmeldungen. Dean, Bran und Rian überrascht das nicht. „Alle sind nett und lieb. Es macht Spaß“, sagt der achtjährige Bran.

Nächster Termin
Am Donnerstag, 30. November, von 16.30 bis 18 Uhr, findet in der Stadtbibliothek Fürstenwalde, Am Domplatz 7, 15517 Fürstenwalde, das nächste CoderDojo statt. Anmeldungen sind aufgrund begrenzter Plätze notwendig: Fürstenwalde/Spree – Anmeldung CoderDojo (stadt-fuerstenwalde.de)

Anzeige
Anzeige
Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X